Erfahrungen & Bewertungen zu Grazioli - Agentur für Kommunikation
Responsive Webdesign - Mobilefreundliche Programmierung

Wichtige Faktoren für ein gutes Google-Ranking

28.04.2016 Von

Responsive Webdesign und mobilfreundliche Gestaltung

Bereits 2013 empfahl Google die mobilfreundliche Gestaltung von Websites, seit 2015 zählt die Mobilfreundlichkeit eines Onlineauftritts als Faktor, der das Ranking beeinflusst. Ein wichtiges Mittel auf dem Weg zur mobilfreundlichen Gestaltung ist das sogenannte responsive Design. Warum nicht allein der Faktor Ranking dafür spricht, dass Sie sich eine responsive Homepage erstellen lassen, erläutert der folgende Beitrag.

Was leistet eine responsive Website?

Die Forderung, mobilfreundliche Seiten einzurichten, kommt einem veränderten Nutzerverhalten entgegen – denn die Zahl der Menschen, die per Smartphone oder Tablet online gehen, nimmt kontinuierlich zu. Als Webseitenbetreiber haben Sie zwei Möglichkeiten darauf zu reagieren: Sie legen für die mobilfreundliche Variante Ihrer Website eine eigene Unterseite an. Was bedeutet, dass Sie doppelte Arbeit haben und Vorkehrungen treffen müssen, damit Google Haupt- und Unterseiten nicht als „Duplicate Content“ bewertet.

Alternativ können Sie sich eine responsive Homepage erstellen lassen. Diese bringt den Vorteil mit sich, dass der HTML-Code für alle Geräte derselbe ist, die Darstellung der aufgerufenen Seite aber automatisch an die Bildschirmgröße des jeweiligen Gerätes angepasst wird.


Welche Vorteile bietet das responsive Webdesign?

Responsive Design

Durch die Verwendung eines responsiven Webdesigns kommen Sie nicht allein dem Suchmaschinenbetreiber entgegen, der Ihre Seite nun leichter crawlen und indexieren kann. Sie tun auch sich selbst einen Gefallen, weil Sie Fehler in der Weiterleitung von Seiten ausschließen und sich den Aufwand für eine zweifache Programmierung ersparen.

Zugute kommt das den Nutzern, die mobil auf Ihre Website zugreifen möchten. Diese freuen sich über raschere Ladezeiten, eine automatisch angepasste Darstellung und damit einen komfortableren Zugriff auf Inhalte und Navigation. Auch das Teilen und Verlinken Ihrer Seite wird für Nutzer mobiler Endgeräte auf diese Weise deutlich vereinfacht.


Was ist zu beachten, wenn Sie sich eine responsive Homepage erstellen lassen?

Die Inhalte und die Gestaltung Ihres Onlineauftritts lassen sich nicht im Verhältnis 1:1 auf eine responsive Website übertragen. Schließlich bedeutet „anpassen“ ja nicht einfach nur „verkleinern“. Daher erfordert die Programmierung einer responsiven Webpräsenz das entsprechende technologische Know-how – so müssen beispielsweise bestimmte Skripte verlagert oder einige Anwendungen wie etwa Flash vermieden werden.

Im Ergebnis präsentiert sich eine mobilfreundliche Website als präzise angepasst an die jeweilige Bildschirmgröße, sodass das leidige Zoomen und horizontale Scrollen sich erübrigt. Ein weiteres Kriterium betrifft die Darstellung von Links: Diese sollen groß genug und – falls mehrere Links in kurzer Abfolge gesetzt werden – weit genug voneinander entfernt stehen, damit die Nutzer sie problemlos anklicken können.


Mobilfreundlichkeit und responsive Design

Webaffine Leser haben es bemerkt: Die Begriffe „mobilfreundlich“ und „responsive webdesign“ werden oft synonym verwendet, meinen aber nicht dasselbe. Planen Sie also, Ihre Website in einer mobilfreundlichen Variante zu relaunchen oder Ihr CMS entsprechend anzupassen, achten Sie darauf, dass nicht allein das Design verändert wird. Auch die grundlegenden Kriterien zur Mobilfreundlichkeit, die Google formuliert hat, müssen berücksichtigt werden.

Gern sind wir Ihnen bei der Umsetzung Ihres responsiven, mobilfreundlichen Designs von Website oder Blog behilflich.

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

TYPO3 Agentur Grazioli bei Frankfurt und Gießen
WordPess Agentur
Grazioli - Agentur für Kommunikation hat 4,88 von 5 Sterne | 26 Bewertungen auf ProvenExpert.com