Erfahrungen & Bewertungen zu Grazioli - Agentur für Kommunikation

Posts in Online-Marketing

Newsletter Marketing

Warum (und wie) E-Mail-Newsletter auch heute noch funktionieren

November 24th, 2015 Posted by Newsletter Marketing, Online Handel, Online-Marketing No Comment yet

In den Kindertagen des Internet war E-Mail eine große Sache, die jedermann begeisterte – bis die Jahre der umfassend angelegten Spam- und Phishing-Kampagnen kamen. Schließlich traten die sozialen Medien auf den Plan und brachten eine Fülle neuer Möglichkeiten, Unternehmen und Produkte online zu vermarkten. Heutzutage – drei Jahrzehnte später – wirkt E-Mail-Marketing oft ein bisschen antiquiert, wenn nicht gar komplett überholt.

Können Sie in diesen Tagen mit E-Mail-Marketing überhaupt noch punkten? Sind Newsletter eine lohnenswerte Strategie für Sie als Online-Händler?

Sicherlich ist E-Mail nicht unbedingt der trendigste Marketing-Kanal. Dennoch zeigen alle Untersuchungen in diesem Bereich, dass elektronische Newsletter auch heute noch erfolgreich sind. Genauer gesagt: Im Vergleich mit Marketing-Kampagnen etwa auf Facebook haben gut geplante E-Mail-Newsletter die Nase vorn (mit großem Abstand); und Newsletter-Dienste wie MailChimp verzeichnen kontinuierlich wachsende Nutzerzahlen.

Eigentlich ist es ganz einfach: Die Grenzen zwischen Vertrieb, Marketing und Service sind längst unscharf geworden. Die Kunden erwarten eine nahtlose und personalisierte Erfahrung. Und gerade hier kann E-Mail-Marketing im Idealfall als Klammer der gesamten Customer Journey dienen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand:

 

E-Mails sind allgegenwärtig.

Das erste Argument ist das offensichtlichste – 78 Prozent der Deutschen besaßen im Juni 2014 mindestens einen E-Mail-Account. Es gibt einfach keine Konkurrenz; E-Mail ist ein integraler Bestandteil unseres Lebens.

 

E-Mails sind einfach und zielgerichtet.

Zudem ist E-Mail ein sehr einfaches Medium. Gerade dadurch hebt es sich positiv von der Informationsüberdosis in anderen digitalen Medien ab. Der beständige, endlose Fluss von Texten, Bildern und Videos in den Weiten des Internet kann anstrengend sein, wenn Sie gezielt nach Informationen suchen.

 
E-Mail-Newsletter kommen hingegen auf den Punkt, liefern präzise formulierte und im besten Fall maßgeschneiderte Informationen. Damit sparen sie dem Kunden Zeit und Nerven. Denken Sie zudem an Ihren eigenen Arbeitstag: Sehr wahrscheinlich rufen Sie morgens als allererstes Ihre E-Mails ab, bevor Sie sich anderen Dingen oder gar Facebook, Twitter & Co. zuwenden.

 

E-Mails sind eine ideale Möglichkeit, mobile Kunden zu erreichen.

In jüngster Zeit hat E-Mail-Marketing noch eine ganz spezielle Bedeutung bekommen. Es stellt eine einfache Möglichkeit dar, die Kunden auf ihren Mobilgeräten zu erreichen, ohne in neue Software oder die Entwicklung von Apps investieren zu müssen.

 
Nach einem Bericht der Initiative D21 aus dem vierten Quartal 2014 gehen mittlerweile 54 Prozent der Nutzer mit Mobilgeräten ins Internet, Tendenz steigend. Das US-Unternehmen Movable Ink ermittelte ebenfalls im Jahr 2014, dass 66 Prozent der E-Mails auf einem Smartphone oder Tablet geöffnet wurden. Das sind sicherlich keine kleinen Zahlen!

 

E-Mails sind persönlich.

90 Prozent der weltweiten Daten sind in den letzten paar Jahren entstanden. Die größte Herausforderung zeitgemäßen Marketings ist nicht mehr in erster Linie die Gewinnung von Daten. Es geht vielmehr darum, aus den vorliegenden Daten etwas zu machen. Und genau das ist ein entscheidender Vorteil des Mediums E-Mail: Daten können bequem für individuelle Botschaften genutzt werden, viel einfacher als etwa in den sozialen Netzwerken.

 
Personalisierte E-Mails, die den Namen des Benutzers sowie gegebenenfalls noch weitere Angaben enthalten und die exakt auf die Wünsche und Interessen des Empfängers zugeschnitten sind, stellen dank moderner E-Mail-Marketing-Systeme keine technische Hürde mehr dar.

 

E-Mails sind kostengünstig.

Zusammenfassend gibt es viele Gründe, E-Mail als Marketing-Kanal zu nutzen. Es ist einfach und effektiv – und vor allem ist es kostengünstig: E-Mail-Newsletter erreichen mit wenigen Cents pro Nachricht eine große Zahl Interessenten und Kunden.

 

Gelungene Newsletter-Kampagnen sind einfacher, als Sie denken.

 
Mit Sicherheit bekommen jedoch auch Sie zahlreiche E-Mail-Botschaften, die schlichtweg die Inbox füllen und Ihre wertvolle Zeit stehlen. Überflüssig zu sagen, dass solcher Spam nicht funktionieren kann. Betrachten Sie Ihren eigenen E-Mail-Newsletter besser als für beide Seiten sinnvolles Geben und Nehmen: Ihr wertvoller, maßgeschneiderter Content auf der einen Seite – die kostbare Zeit (und die Daten) des Abonnenten auf der anderen.

 
Online Marketing für Unternehmen

 

Newsletter-Agenturen und -Dienste

Allerdings denken viele Shop-Betreiber bei E-Mail-Newslettern automatisch daran, wie aufwendig es ist, regelmäßig wirklich sinnvolle und umfangreiche Inhalte zu erstellen, die Empfängerliste zu pflegen, schließlich die Mails zu versenden – und dabei rechtlich noch auf der sicheren Seite zu bleiben …

 
Zumindest was die organisatorische und technische Seite angeht, sind diese Zeiten aber zum Glück vorbei: Heutzutage arbeiten alle guten Newsletter-Agenturen mit Diensten wie beispielsweise Mailchimp, die bei der Planung und Verwaltung Ihrer E-Mail-Kampagne helfen. Solche Agenturen gewährleisten unter anderem eine rechtssichere Lösung für Newsletter-Anmeldung und Versand, leisten mit individuellen Vorlagen Hilfestellung bei der Gestaltung des Newsletters und stellen Ihnen – nicht zuletzt – Werkzeuge zur Verfügung, mit denen Sie den Erfolg Ihrer Kampagne bequem und detailliert auswerten können.

 

Strategie und Planung

E-Mail-Botschaften, die in unregelmäßigen Zeitabschnitten in der Inbox des Abonnenten eintrudeln, machen nicht den besten Eindruck, gleichgültig, wie interessant oder relevant Ihr Content sein mag. Versenden Sie deshalb in genauen Zeitabständen, damit sich der Abonnent darauf verlassen kann, dass der Newsletter zum gewohnten Zeitpunkt eintrifft.
Von Vorteil ist es deshalb, von Anfang an ein überschaubares, strategisches Ziel für Ihr Newsletter-Marketing zu definieren. Dann lassen sich die Inhalte ohne allzu großen Zeitaufwand erstellen und die einmal gewählten Veröffentlichungspläne bequem einhalten.

 
Ein weiterer Pluspunkt: E-Mails mit einem einzelnen, fest umrissenen Thema können die Empfänger auch mit wenig Zeit leicht konsumieren; die Wahrscheinlichkeit nimmt ab, dass Ihr Newsletter ungelesen in den Papierkörben verschwindet.

 
Newsletter Marketing

 

Maßgeschneiderter Content

Damit ein Nutzer Ihren Newsletter abonnieren kann, muss er seine E-Mail-Adresse preisgeben. Das beste Mittel gegen Sicherheitsbedenken ist es, zunächst so wenige Daten zu erheben wie möglich. Verzichten Sie vor allem auf die Einforderung irrelevanter Informationen, die zu Marketing-Zwecken ge-/missbraucht werden könnten. Dazu gehören Fragen zu Familien- und Berufsstand und Dergleichen. Erst im zweiten Schritt – nachdem Sie das Vertrauen des Empfängers durch relevante und nützliche Inhalte erlangt haben – ist es Zeit, ihn um weitere Informationen zu bitten und diese zur gezielten Werbeaussteuerung zu nutzen.

 
In einer überfüllten digitalen Landschaft bringt es jedoch wenig, wenn Sie den Nutzer sozusagen mit der breiten Gießkanne bedienen. Sie müssen ihm vielmehr liefern, was er sich wünscht – und zwar möglichst noch bevor er danach fragt. Genau dazu eignet sich verhaltensbasiertes Marketing: Es wird so auf die Online-Gepflogenheiten der Zielgruppe zugeschnitten, dass diese wirklich relevante Informationen erhält. Logisch, dass dann die Wahrscheinlichkeit für Klicks und Conversions drastisch steigt.

 
Eine einfache Maßnahme besteht beispielsweise darin, dass Sie auf den Kategorienseiten Ihres Shops, auf Ihrer Facebook-Fanseite usw. gesonderte Möglichkeiten zur Newsletter-Anmeldung bieten. So können Sie bereits einiges über die Vorlieben Ihrer Besucher herausfinden, ohne sie direkt danach zu fragen.

 

Fazit

 
Der E-Mail-Newsletter ist so alt wie das Internet. Gerade für die Inhaber kleiner oder mittlerer Shops, die sparen müssen, ist E-Mail-Marketing jedoch nach wie vor eine gute Wahl. Als Teil eines stabilen Marketing-Mix ist E-Mail heute eher noch wirkungsvoller denn je: Er bietet Ihnen in einer lauten und betriebsamen Medienlandschaft die Möglichkeit, Ihre Botschaften im ganz persönliche Umfeld der Zielgruppe zu platzieren – ihrem E-Mail-Postfach.

Zeitgemäßes Online-Marketing für Handwerksbetriebe

Zeitgemäßes Online-Marketing für Handwerksbetriebe

Juni 12th, 2015 Posted by Online-Marketing No Comment yet

Nicht wenige Inhaber von Handwerksbetrieben besitzen nur deshalb eine Website, „weil es einfach dazugehört“, sind aber insgeheim der Ansicht, dass die meisten neuen Kunden auf klassischem Weg kommen: durch Mundpropaganda, über das Telefonbuch, über die Gelben Seiten …

Die Realität sieht anders aus. Die Mehrheit der potenziellen Kunden zieht heute auf der Suche nach einem Handwerksbetrieb das Internet zu Rate. Eine im Mai 2014 veröffentlichte Google-Studie berichtet, dass vier von fünf Verbrauchern lokale Unternehmen über eine aktive Internet-Suche finden.

Die Suchmaschinen, allen voran Google, haben die Suche nach örtlichen Betrieben tatsächlich stark vereinfacht: Gibt man einen relativ unspezifischen Begriff wie etwa „Malermeister“ ein, erhält man auf der ersten Suchergebnisseite höchstwahrscheinlich zuerst die Betriebe in der näheren Umgebung. Der Grund ist, dass Google mittlerweile neben anderen Daten auch den Standort des Nutzers herauslesen kann.

Besonders örtlich agierende Handwerksbetriebe haben deshalb gegenüber Unternehmen vieler anderer Branchen einen entscheidenden Vorteil: So sind etwa im überregionalen Online-Handel mit Verbrauchsgütern die oberen Plätze auf der Google-Suchergebnisseite hart umkämpft; die Unternehmen müssen häufig sehr viel Geld in die Hand nehmen, um ihre Platzierung zu verbessern. Lokal agierende Firmen haben dies oft gar nicht nötig.

Zu beachten ist dabei jedoch, dass Google spätestens seit diesem Jahr Webauftritte sehen möchte, die auch für mobile Geräte optimiert sind. Veraltete Websites ohne eine solche Optimierung werden schnell durch ein schlechteres Ranking bestraft.

Expertenwissen demonstrieren

Gefunden ist ein Handwerksbetrieb über das Internet also schnell – wie fällt aber die letztendliche Kundenentscheidung? Untersuchungen zeigen immer wieder, dass das entscheidende Kriterium interessante und passende Inhalte in Form von Blog-Beiträgen, Bildern, Fallstudien und (How-to-)Videos sind. Gerade für einen Handwerksbetrieb eignen sich diese Formate bestens, weil sich durch sie Expertise und Authentizität vermitteln lässt. Die moderne Website eines Handwerksbetriebs stellt also nicht mehr nur einfach eine „digitale Visitenkarte“ dar, sondern wird im Idealfall zu einem Informationsportal für Ratsuchende.

Durch die Möglichkeit, Facebook-„Gefällt mir“-Buttons und ähnliche Social-Plugins in die eigene Website einzubinden, erhält die traditionelle Mundpropaganda eine neue, digitale Dimension: Gute Inhalte (insbesondere Tipps, Do-it-Yourself-Anleitungen, How-to-Videos usw.) werden immer gerne in den sozialen Medien geteilt, wodurch sich ihre Reichweite noch einmal beträchtlich erhöht.

Ein Geben und Nehmen

Das moderne Web lebt von der Kommunikation. Das Augenmerk des heutigen Internet-Nutzers liegt häufig auf den Bewertungen, die andere Anwender abgeben. Ein solches Empfehlungsmarketing kann durchaus erfolgsentscheidend sein – nicht zuletzt deshalb, weil die Google-Algorithmen längst besonderen Wert auf solche nutzergenerierten Inhalte legen. Im Endeffekt sorgen zahlreiche Bewertungen also dafür, dass ein Webauftritt weiter oben in der Ergebnisliste angezeigt wird.

Dieses Nutzerverhalten können Handwerksbetriebe geschickt für sich nutzen, indem Sie ihre Kunden ermutigen, Rezensionen im Web zu hinterlassen. Neben dem eigenen Webauftritt spielen dabei vor allem Bewertungs-Plattformen wie etwa „golocal“ (https://www.golocal.de) oder „KennstDuEinen“ (https://www.kennstdueinen.de) eine wichtige Rolle.

TYPO3 Agentur Grazioli bei Frankfurt und Gießen
WordPess Agentur
Grazioli - Agentur für Kommunikation hat 4,85 von 5 Sternen | 33 Bewertungen auf ProvenExpert.com